Dienstag, 8. August 2017

Schmuck, Schmucker, am Schmucksten

Eine ganze Weile hat sich nun hier auf meinem Blog nichts mehr getan.
 Aber diejenigen, die das binen-werk via facebook oder Instagram verfolgen,
haben schon mitbekommen, dass ich mich sehr meiner neuen Leidenschaft gewidmet habe: der Schmuckherstellung!

Bisher konnte ich die Finger nicht von tollen Stoffen lassen,
aktuell kribbelt es mich schon beim Anblick von Perlen, Kettchen, Ösen, Nietstiften & Co.

Total begeistert bin ich auch darüber, was man alles aus alten Jeans zaubern kann! Bis auf´s letzte Fitzelchen kann man sie recyceln!

Angefangen von Jeansnähten und Bündchen, die zu Ketten und Armbändern werden... 
...über Jeansstoffstreifen, die ich zu Jeansperlen und dann zu wundervollen Schmucksets weiterverarbeitet habe...
...bis hin zu den kleinen, übrig gebliebenen Jeansfetzen, die aufgefädelt und mit Perlen kombiniert zu außergewöhnlichem Halsschmuck erblühen.
Aber auch spiritueller Chakren-Schmuck läßt mein Herz
(und vielleicht auch eures?) höher schlagen!
Ketten mit baumelnden Chakrensymbolen und Natursteinen in den entsprechenden Farben der Chakren...
...oder schlicht und edel mit glitzernden Swarowskiperlen und Lavasteinen.
Selbstverständlich auch mit passendem Ohrschmuck...
...den es auch in anderen Variationen mit wundervollen Natursteinen gibt.
Hier zum Beispiel mit Perlen aus Purple Kiwi Stone.
Aber auch kunterbunte Perlenketten im Indien-Look,
Wickelarmbänder aus Kokusnussperlen und lange Ketten im Vintage-Look zieren jetzt das binen-werk-Lädchen in Ulm - und vielleicht auch bald schon dich?! 

Für heute verabschiede ich mich bei euch -
aber vielleicht sehen wir uns ja schon bald in meinem Lädchen?!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen