Freitag, 7. August 2015

Schmuckdisplay

Trotz der Hitze habe ich in den letzten Tagen gewerkelt.

Und zwar habe ich geklebt, gebohrt, geschraubt, gestrichen und geschmirgelt. 
Bei 35°C draußen im Schatten schon recht schweißtreibende Tätigkeiten.

Jetzt fragt ihr euch sicher, 
was ich denn da gemacht habe.

Also, zuerst habe ich aus einem naturfarbenen Holzkästchen für Teebeutel ein kleines mobiles Verkaufskästchen gebastelt, in dem ein paar Kleinigkeiten wie z.B. Taschenspiegel, Flaschenöffner, Buttons, Ansteckblumen und Ohrringe Platz finden.

Mit Farben und Schmirgelpapier bin ich dem langweiligen Teil zu Leibe gerückt und entstanden ist ein süßes Kistchen im Vintage-Shabby-Look. 
In den Deckel habe ich noch 2 kleine Holzstangen eingearbeitet, um beispielsweise ein paar Ohrringe aufzuhängen und meine Visitenkärtchen und Organzabeutelchen (Verpackung für die Ohrringe)
zu verstauen.


Mein zweites Werk ist ein wunderschönes Schmuckdisplay für z.B. Ohrringe - ebenfalls im Vintage-Shabby-Look.


Ich hatte für meine Märkte ja schon X Schmuckpräsentationsvarianten (hui, was für ein Wort!), aber mit keiner war ich bisher so wirklich zufrieden. 

Nun standen schon seit längerem 2 alte Druckerei-Schubladen bei uns herum, die ich mal bei einem online-Auktionshaus ergattert habe - ohne eine Vorstellung, was ich denn damit machen könnte. 
Ich fand sie halt einfach nur schön.

Immer wieder standen sie im Weg herum, ich habe sie hin und her geschoben, bis ich die Idee hatte, sie vertikal als Schmuckdisplay umzugestalten.

Dann hat es jedoch zur Umsetzung in die Tat noch ein kleines Weilchen gedauert. Aber nun ist es vollbracht!

Die Schubladenböden (also jetzt die Rückwände) habe ich mit einer Klebefolie in bunter Holzlattenoptik beklebt.
Mit Farbe und Schmirgelpapier hat der „Rest" der beiden Schubladen einen Vintage-Shabby-Look erhalten. 

In eine Schublade habe ich horizontal in seitliche Bohrungen kleine Holzstangen gesteckt. Natürlich wurden diese auch vintagemäßig angepinselt. 

In die andere Schublade habe ich horizontale Holzleisten von beiden Seiten eingeschraubt und natürlich durfte auch hier der Vintage-Anstrich nicht fehlen. In die Holzleisten habe ich je 4 weiße kleine Haken geschraubt.

Nun noch die beiden ehemaligen Schubladen auf der Rückseite mit 2 Scharnieren versehen, damit man das Display zum stabileren Stand etwas aufklappen und zum Transport zusammen klappen kann ... und dann ... FERTIG!


Dieses schöne Stückchen wird demnächst mit auf die Märkte kommen und ich bin sehr gespannt, ob es auch die „praktische Prüfung“ besteht!

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende!

Bis bald, Eure Bine


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen