Sonntag, 17. Mai 2015

Pimp it up!

Und schon wieder neigt sich ein Wochenende dem Ende zu.
Und wie immer wollte ich mehr machen, als ich letztlich geschafft habe. Aber so ist das nun mal. 

Immerhin sind 4 wunderschöne Filzumhängetaschen inkl. kleiner Schminktäschchen entstanden. 




Ok, ich muss zugeben, dass ich die Filztaschen nicht selber hergestellt habe. 
Es sind Taschenrohlinge, die ich „aufgepimpt“ habe. 

Im ersten Moment dankt man sich vielleicht: 
„Nur aufgepimpt? Na, das ist ja schnell gemacht“. 
Aber Pustekuchen. Nix mit schnell!

Für all diejenigen, die sich jetzt nicht vorstellen können, was hier an Zeit und Arbeit drin steckt, habe ich mal die Arbeitsschritte zu Text gebracht:

Erstmal überlegen, wie die Tasche gestaltet werden soll. Dann die entsprechenden Stickdateien heraussuchen (meine sind hier übrigens von „Embroidery Design“)
und auf die Stickmaschine übertragen. 
Sich für die Stickgarn-Farben entscheiden. 
Tasche im Stickrahmen einspannen. 
Stickmaschine starten. Dabei ggf. die überstehende Tasche festhalten und Stickvorgang beobachten, damit das Sticken reibungsfrei ablaufen kann. 
Bei den von mir ausgewählten Stickmotiven dauert ein Stickvorgang circa 15 Minuten bis zu 35 Minuten, in denen man dann auch nichts anderes machen kann.
Fäden wechseln und abschneiden. Stickvlies ausreißen.
Ggf. die Rückseite der Taschenklappe mit Filz versäubern, wenn die linke Seite der Stickerei nicht den eigenen hohen Ansprüchen entspricht.
Klappenkante mit einem Zierstich umnähen bzw. Spitzenborte auf die Taschenklappe stecken und festnähen.
Stickereien und Spitzenborten mit kleinen Hot-Fix-Glitzersteinchen verzieren. 
Habe mal überschlagen: es sind bei den Totenkopf-Taschen so um die 40 Steinchen und bei den Taschen mit Spitzenborte so um die 70 Steinchen pro Taschenset. 
Zu guter Letzt evtl. noch das ein oder andere Satinschleifchen aufnähen und etwas „Gebaumsel“ am Reißverschluss des kleinen Täschchens anbringen. 
Und dann...ufz...geschafft! Fertig!

Ihr seht, hinter so einem „aufpimpen“ steckt doch einiges an Arbeit!

Ich hoffe, die zukünftigen Besitzerinnen werden all die Liebe, Zeit und Arbeit, die ich in diese Taschensets gesteckt habe, zu schätzen wissen!

Ich mache nun Feierabend und bereite mich mental auf die kommende Arbeitswoche vor! 

Tschüß...bis bald!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen