Freitag, 17. April 2015

Patchwork

Ich habe eine neue Näh-Leidenschaft entdeckt: Patchwork!
Hach, das macht sooooo viel Spaß! Uns es macht süchtig!

In meinem vorletzten Post habe ich Euch ja schon mein erstes Patchwork-Werk gezeigt. Aber ich konnte die Finger nicht still halten und habe gleich ein paar weitere dieser Patchwork-Shoppingbags gefertigt. 
Die sind garantiert der absolute Hingucker bei der nächsten Shoppingtour!


Kunterbunte Retro-Taschen, Taschen in maritimer Optik, im Landhaus-Stil und in einem schicken schwarz-weiß.

Jede Tasche für sich ist wundervoll und EINZIGARTIG!

Und sie sind mit vielen kleinen Details ausgestattet. 
So sind die Patchworknähte und Taschenträger mit einem Zierstich versehen. 
Auf der Vorderseite hat jede Tasche eine süße Baumwollspitzenborte, verziert mit gestickten Blumenclips (die auch entfernt und z.B. an die Schuhe geclipst werden können), Satinbändchen, Schleifen und kleinen Metallanhängern.

Auch im Innenteil der Taschen wurde auf liebevolle Detail geachtet. 
Jede Tasche hat ein eingenähtes Schlüsselband mit Karabinerhaken sowie drei Einsteckfächer, die mit Zierstich, Webband oder Satinband verziert wurden. 

Die Taschen werden in Kürze in meinem Dawanda-Shop zu finden sein!

Sonntag, 12. April 2015

In den Wipfeln des Spessarts...

...dort habe ich die letzten Tage mit meinem Liebsten zu einem ganz besonderen Anlass verbracht. In einem süßen, kleinen Baumhaus am Rande des Spessarts (Baumhaushotel „Wipfelglück").
Ok, es ist vielleicht kein „richtiges“ Baumhaus, wie man es sich im Geiste vorstellt...so direkt im Baum. Nein, es ist ein Holzhäuschen auf Stelzen ganz dicht an einem Baum. Aber es ist dort trotzdem wunderbar!!!


Das Häuschen ist wie ein etwas größeres Gartenhaus.
Innen ein liebevoll eingerichteter Raum mit einem Doppelbett und einem Etagenbett sowie einer Essecke. Eine Küche gibt es nicht, was aber kein Problem darstellt. Nur ein kleiner Kühlschrank wäre geschickt gewesen. Aber mein lieber Ralf hat ja ein gut bestücktes Auto und so haben wir die portable Kühlbox aus dem Auto mit ins Häuschen genommen. Strom hat es dort ja schließlich. Die Sektkühlung konnte somit sicher gestellt werden!
Im Häuschen gibt es sogar ein kleines Bad mit fließend Wasser und Toilette. Also ein richtiges Luxus-Baumhaus!


Anders als in „normalen“ Hotels, gibt es hier aber keine Rezeption, bei der man ein- und auschecked. Wir haben bei der Buchung einen Code bekommen, den wir an einem kleinen Tresor eingeben mussten, der sich außen am Baumhaus befindet. 
Und siehe da...innen befand sich der Haustürschlüssel zu unserem kleinen aber feinen Domizil!


Verpflegung haben wir im Voraus mit gebucht:
Vesper-, Grill- und Frühstückspakete. Und natürlich einen Geburtstagskuchen! 
Alles wurde sehr liebevoll hergerichtet!


Am Tag unserer Ankunft gab es gegen 17 Uhr dann das erste „Carepaket": ein Grillpaket inkl. Grill.
Genau das Richtige nach einem anstrengenden Nachmittag auf der Veranda in der Sonne!


Die Frühstückspakete wurden jeweils gegen 8 Uhr am Morgen auf der Veranda im Picknickkörbchen abgestellt. Man hat auch sofort gemerkt, wenn das Frühstück geliefert wurde, denn sobald der liebe Bringdienst die Treppe zum Häuschen betreten hat, fing alles ziemlich an zu wackeln. 
Wecker also überflüssig. Zumindest für mich!

An unserem ersten Morgen und MEINEM besonderen Tag habe ich die Morgenstunden, in denen der Liebste noch nicht ansprechbar ist, genutzt und einen herrlichen Waldspaziergang gemacht! 
Besser kann der 40.ste Geburtstag gar nicht beginnen! 
Natur, blauer Himmel, Sonne, Vogelgezwitscher, Spechtklopfen und herrlich frische Luft! 
Und kein Mensch weit und breit - außer mir!


Danach gab es auf der Veranda in der Sonne ein herrliches Geburtstags-Sektfrühstück!


Und weil es so wundervoll in der Sonne auf der Veranda war, sind wir auch den ganzen Tag dort geblieben. Erholung pur!

Gegen 18 Uhr gab es dann wieder ein Verpflegungspaket: die Vesperplatte für Zwei:


Bei Sekt, Wein und Grappa haben wir es bis beinahe Mitternacht draußen ausgehalten. Eingewickelt in ein paar Wolldecken konnten wir uns in den unendlichen Weiten des Sternenhimmels verlieren. 

Am nächsten Tag nach einem kleinen Frühstück mussten wir dann leider auch schon wieder auschecken.

Aber wir haben uns ganz fest vorgenommen irgendwann wieder ein paar Tage Entspannungsurlaub im Baumhaus im Spessart zu buchen!

Für mich war es ein einzigartiger, wundervoller und unvergesslicher 40.ster Geburtstag!

Mittwoch, 8. April 2015

Insomnia...

Tja, was macht eine binen-koenigin, wenn sie des nächtens nicht schlafen kann?
Genau! Nähen!

Und so ist in der letzten Nacht diese zauberhafte Patchworktasche entstanden. Heute früh um 5 Uhr habe ich den letzten Faden abgeschnitten. 
Und ich bin happy mit dem Ergebnis!
Perfekt für das aktuell schöne und sonnige Frühlingswetter!
Ein wundervolles Einzelstück, welches ich mit sehr viel Liebe zum Detail gefertigt habe!


Neben den bezaubernden Stoffkombis ist die Vorderseite der Tasche mit Spitzenborte, Satinröschen, Zickzack-Stich an den Kanten der Patchworkquatrate und bernsteinfarbenen Strasssteinchen an jeder „Kreuzungsstelle“ der Patchworkquadrate verziert.

Innen hat die Tasche neben 3 Einsteckfächern auch ein eingenähtes Schlüsselband, damit man den Schlüsselbund in der Tasche schneller findet. Setzt voraus, dass man den Schlüssel auch am Karabiner des Schlüsselbandes befestigt und nicht einfach in die Tasche wirft! 

Passend zur Tasche gibt es auch noch einen zauberhaften Loop. Den habe ich aber schon vor einigen Tagen genäht, als ich im Loop-Nähwahn war.


Macht sich sicher ganz toll so als Kombi!


Angesichts der letzten schlaflosen Nacht, muss ich heute wohl etwas zeitiger ins Bett, um Schlaf nachzuholen!

Also, dann mal GUTE NACHT! 

Sonntag, 5. April 2015

Magnete - Sets

Heute gibt´s nur einen schnellen Info-Post - schließlich ist Ostern und man will die Zeit doch gerne mit dem Liebsten verbringen!

Es gibt wieder die tollen Magnete-Sets in meinem Shop!
Ideal als kleines Geschenk oder Mitbringsel für eine liebe Person. Oder natürlich auch für den Eigenbedarf.

Die Magnete eignen sich super, um z.B. die letzten Urlaubs-Erinnerungsfotos an den Kühlschrank oder die Magnettafel zu pinnen. Sie machen sich aber auch einfach nur so als Deko gut am Kühlschrank oder auf sonstigen Magnetflächen.
Schaut doch mal in meinem Dawanda-Shop vorbei. 


Freitag, 3. April 2015

Loop, Loop...

Hui, jetzt war ich aber die letzten Tage fleißig mit nähen! Mein Loop-Schal-Lager ist nämlich ziemlich leer und so mussten ein paar neue Loops her! 
Natürlich in schönen und leichten Stoffkombis für das Frühjahr und den Sommer. 

Und obwohl ich mir schon im letzten Jahr ein Stoffeinkaufsverbot erteilt habe, weil mein Stofflager aus allen Nähten quillt, konnte ich es trotzdem nicht ganz sein lassen und so sind dann doch ein paar schöne Kombistoffe in meinem Warenkorb gelandet.

Und mittlerweile auch schon verarbeitet.

Die aktuellen Loops, die ich kreiert habe, weichen etwas von meiner letzten Loop-Serie ab. 
Normalerweise besteht ja ein Loop aus 2 verschiedenen Stoffen: einer außen, einer innen. 
Auf Märkten wurde ich dann oft gefragt, wie man denn das am geschicktesten um den Hals wickelt, damit diese Stoffmix-Optik entsteht. Ist manchmal eine ganz schöne Zuppelei, bis es wie gewünscht aussieht. 

Ich habe mir dann überlegt, anstatt 2 Stoffe für einen Loop, mehrere Stoffe zu verwenden. Und diese eben nicht an einem langen Stück, sondern in unterschiedlich breiten Stücken zusammen zunähen. 
Quasi ein bissl Patchwork.

Nun ist es eigentlich egal, wie man den Loop um den Hals wickelt, denn durch diesen Patchwork-Stoffmix entsteht automatisch ein toller Mustermix - 
ohne viel Gezuppel!

Hier seht Ihr nun eine Auswahl der neuen Loops, die es dann demnächst auch in meinem Dawanda - Shop und auf den kommenden Märkten zu kaufen gibt! 
Jedes Teil ein Unikat!